Vorstellung

In diesem Forum können allgemeinere Themen (zB das Forum selbst betreffend) diskutiert werden.

Re: Vorstellung

Beitragvon vandoorne » Samstag 16. Juli 2011, 12:59

Moin,

solange keine tiefen Krater vorhanden sind ist das nicht sooo schlimm.
Generell kannste so weiterfahren. Die Riemen mal im Auge behalten wegen möglichem erhöhtem Verschleiß.

Vllt mal bei Gelegenheit nach besseren Sekundärvariomaticen Ausschau halten.

Aber erstmal : Weiter fahren und den Sommer genießen :)

salü,
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1998
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 33
DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Peugeot J9
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Samstag 16. Juli 2011, 18:22

Ja also so wie es aussieht läuft das ganze schon länger so, ist kein großer veschleiß da, also so geht es erst mal in die Niederlande.

Habe die Öle an der Vario alle Gewechselt, war manchmal etwas Fummelei habe von meiner Schwester (Altenpflegerin) Spritzen bekommen, und damit die Vario gefüllt, ging Super :D.

Neues Problem, wollte die Riemen spannen, hinten die Schraube gedreht, Riemen spannten sich, aber:1. Die Riemen haben unterschiedliche Spannung, auch nach mehrmaligen hin-und herrollen, 2. Nachdem ich gespannt hatte, hat das Primärgetriebe gesungen und die Einstellung Vorwärts-Rückwärts, liegt nicht mehr da wo sie war.

Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Sonntag 17. Juli 2011, 15:10

Hier mal meine Variomatic im Betrieb :D : http://youtu.be/VaOz0lWbohI
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon stufenlos » Dienstag 19. Juli 2011, 07:53

Hallo,
das war schön laut,was? So ein Blick ins die geballte Mechanik gibts nur bei einem Auto zu sehen. Wenn es vorher ganz gut lief, würde ich die gebrauchten Riemen nicht auf das Sollmass einstellen. Sie könnten es mit einem lautem Knall quittieren. So ist es mir mit einem 44er passiert, war sehr lustig mitten in der Pampas. Vielleicht könntest Du Ersatzriemen beschaffen für Deine geplante Fahrt.
Viele Grüsse von Meinolf
stufenlos
Rückwärtsfahrer
 
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 16. November 2004, 14:39
Wohnort: gelsenkirchen

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Dienstag 19. Juli 2011, 15:02

Habe das ganze wieder ein gutes Sück zurück gedreht, als das Getriebe anfing zu jammern.

Kann es sein, dass die falschen Riemen drin sind? Also laut Aufschrift "Daf 55". Weiß allerdings nicht ob die anders sind als die vom 31er.

Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon Maxigrip » Dienstag 19. Juli 2011, 19:02

Hallo Julian,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem sehr schönen Fahrzeug!

Selbst fahre ich auch Daffodil (312) von 1963.

Zu der Thematik mit den Riemen: Bevor Du auf große Fahrt gehst würde ich vorsichtshalber die Riemen tauschen, insbesondere dann, wenn sich das Spaltmaß nicht mehr einstellen läßt. Falls nicht solltest Du aber auf JEDEN FALL neue dabei haben!
Denn falls ein derart alter Riemen bei längere Fahrt zu Bruch geht, muß der andere Riemen die gesammte Kraft aufnehmen und das geht erfahrungsgemäss nicht lange gut.

Beim Einstellen der Spannung, wird der vordere Teil der Variomatic nach vorn geschoben. Dabei wird der Druck auf die Antriebswelle immer größer. Hiervon betroffen sind die Lager der Primärvariomatic und natürlich die Kupplung vorn am Motor samt Lager. Hierbei entstehen dann auch die "jammernden" Geräusche. Die Riemen werden übrigens im Laufe der Zeit nicht nur etwas länger, vor allem werden sie schmaler! Bedingt durch den Abrieb, der besonders bei den nicht verchromten Scheiben der 30er und 31er Modelle. Sind die Riemen soweit "erschöpft" das die Variomtic nach dem Einstellen des korrekten Spaltmasses "jammert" ist auf jeden Fall ein Austausch fällig! Solltest Du zwischen den beiden Riemen ein stark unterschiedliches Spaltmass haben, kann es aber auch helfen die Riemen gegeneinander zu tauschen. Achtung die Laufrichtung nicht ändern!.

Zu Deiner Frage: Die Riemen des DAF 44/55 unterscheiden sich sehr deutlich von denen eines A-Body(30.31,32,33), sie sind viel länger und breiter!
Üblicherweise steht auf den Originalriemen auch nur DAF und dann die Ersatzteilnummer die mit 5 beginnt. Evtl. sind ja die anderen Ziffern nicht mehr lesbar. Das Riemen eines DAF 55 bei Deinem Fahrzeug montiert wurden halte ich für ausgeschlossen!
Ich denke bei einem so schönen Fahrzeug sollte man nicht an den Riemen sparen. Es gibt bei den bekannten Quellen Ersatz. Hier handelt es sich zwar bicht um Originalriemen, sondern um einen Nachbau eines dänischen Herstellers R*********S.
Sehr viele von uns (ich auch) fahren diese Riemen und haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Insbesondere bei den unverchromten Scheiben des 31 laufen diese sehr ruhig! (Bei den Chromscheiben gibt es Geräusche bei Kälte und Feuchtigkeit)

Hoffentlich konnte ich Dire ein wenig weiterhelfen!

Ich wünsche Dir sehr viel Freude mit Deinem Daffodil und immer gute und pannenfreie Fahrt! Viel Spaß bei der Holland-Tour!

Grüße

Werner
Ritzel statt Schnitzel ! DAF IG: keep variomatic alive! http://www.daf-ig.de
Benutzeravatar
Maxigrip
Riemenwechsler
 
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 20. März 2003, 21:44
Wohnort: Duisburg
Fahrzeug(e): Daffodil 312 1963
Daf 55 Coupe 1971
Citroen DS 19 1966
Peugeot 103

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Mittwoch 20. Juli 2011, 14:28

Okay also die Riemen bleiben drauf, ich hole mir neue und nehme genug Werkzeug mit Riemen wechseln auf Tour ist bestimmt geil.
Ich weiß, es glaubt mir keiner aber darauf freue ich mich :D

Ich hole mir noch ein Messingblöckchen zum öffnen und eine Fühlerlehre.

Danke für die Tipps
Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Montag 25. Juli 2011, 23:47

Hey leute also, neues zum stand der Dinge, neuer Auspuff und Riemen sind bestellt sollten diese Woche kommen.

Nun eine neue Frage: ich habe die Unterdruckschläuche noch nicht abgezogen (sie würden reißen wenn ich sie abmache, habe aber noch noch keine neuen). Wenn ich vom Gas gehe, und die Varioscheiben schließen sich in der Primärvario kann ich doch im Normalfall davon ausgehen, dass die Membranen in Ordnung sind (siehe Video) oder?


Danke Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon vandoorne » Dienstag 26. Juli 2011, 16:34

Marlboroman hat geschrieben:Wenn ich vom Gas gehe, und die Varioscheiben schließen sich in der Primärvario kann ich doch im Normalfall davon ausgehen, dass die Membranen in Ordnung sind (siehe Video) oder?


Nööö, bei höheren Geschwindigkeiten spielt die Unterdruckgeschichte keine Rolle mehr, da geht dann alles nur noch über Fliehgewichte und Motordrehzahl.

Entscheident ist ob Du Innerorts mit niedriger Drehzahl fahren kannst.

Beschleunigen auf 50kmh, Gas zurück nehmen, nun muss die Motordrehzahl in´ Keller gehen bei konstanter Fahrgeschwindigkeit.

salü,
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1998
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 33
DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Peugeot J9
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Vorstellung

Beitragvon andreas-t » Dienstag 26. Juli 2011, 17:35

hey julian,

glueckwunsch zu diesem traumhaft schoenen daffodil !!!! kommt auf den bildern total klasse rueber !!!! wunderschoen auch die farbkombination........

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Mittwoch 27. Juli 2011, 09:10

Danke erst mal okay dann werde ich das mal überprüfen, ich weiß, dass sobald ich ganz vom Gas gehe, er ziemlich stark bremst aber zwischen Beschleunigen und Geschwindigkeit halten verändert sich die Drehzahl stark.

@andreas:danke für das Lob

Riemen und Auspuff kamen gestern super schnelle Lieferung.

Am13.8.startet die Tour in die Niederlande,wer mag und auf der Strecke liegt kann sich mal per PM melden dann komme ich mal vorbei. Ich werde die Kamera mitnehmen und viele Bilder machen.

Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon andreas-t » Mittwoch 27. Juli 2011, 16:17

hey julian,

guck mal in deinen "postkasten" :lol:

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Samstag 30. Juli 2011, 20:01

Hallo nochmal seid mir gegrüßt.

Endlich geht ein Arbeitsreicher Tag zu Ende neuer Auspuff ist drin, Lob an Danny Auspuff passt und hört sich ganz vernünftig an.

Doch nun wieder die alten, dummen Fragen:

1. Habe nach dem Zündzeitpunkt geschaut, 1. Zylinder ist wenn ich das richtig sehe bei einem Boxermotor der, der ein klein wenig weiter vorne sitzt, also Blitzlampe in den Zündstrang rein und los gehts, die Kerbe in der Riemenscheibe "stand" bei laufendem Motor ca. auf 11 Uhr nun habe ich allerdings keine Ahnung wo der hin soll den laut Bedienungsanleitung ist "der OT eingestellt, wenn der Markierungsstrich auf der Keilriemenscheibe an der Kurbelwelle mit der senkrechten Teilungslinie des Kurbelgehäuses zusammenfällt." Ähm.. HÄ? ist dass dann Zündzeitpunkt 0° oder ist das dann die fertige Einstellung? Oder habe ich gar am falschen Zylinder gemessen?

2. CO- Messung: Messgerät warm laufen lassen, Daf warm gefahren, Messgerät "genullt" und Sonde rein gesteckt, warum zur Hölle ging die Sonde nur auf ca. 1,2%?!? Aussage eines Mechanikers: Geh mal mindestens auf 2-2,5 Prozent, lieber zu Fett als zu heiß.... Bei 1,2 müsste mir der Motor schon 3 mal abgebrannt sein...

3. An meiner Linken Bremse hängt Flüssigkeit, ich bin der Meinung es ist keine Bremsflüssigkeit das Problem ist, es geht eine 2. undefinierbare Leitung vom VERGASER an die Bremse.... Ähm...HÄ? Was ist das und ist da etwas Flüssigkeit normal?


Sorry aber ich bin nur gelernter Industriemechaniker mit mittelprächtigen Autokenntnisssen, aber für mich ist selbst der DAF zu hoch...

Danke schon mal
Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon Marlboroman » Dienstag 9. August 2011, 14:51

So, ich bin wieder zurück aus den Niederlanden, 1108 km mit dem Daffodil zurück gelegt, komplett ohne Probleme.

Musste nur einmal den Keilriemen nachspannen und weiter gings.

Von Mainz nach Eindhoven (natürlich ins DAF Museum) und dann nach Amsterdam und von dort wieder zurück. Verbrauch 7 Liter auf 100 km, ich konnte es fast nicht glauben dazu kommen noch mal 200 ml. Motorenöl (da war ich sehr pingelig, alle 100km raus und schauen.

Hier der Beweis:
Bild

Uploaded with ImageShack.us


Muss auf jeden Fall nochmal sein vielleicht ja zu seinem 50. Geburtstag im Jahr 2016.

Mfg
Ruckeln? Was ist das?
Marlboroman
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 00:40
Wohnort: bei Bad Kreuznach
Fahrzeug(e): Daffodil Typ 31 bzw. DAFFODIL F 3

Re: Vorstellung

Beitragvon andreas-t » Dienstag 9. August 2011, 17:34

hey julian,

na das hoert sich ja mal nach einer traumhaften reise an bzw. "zeitreise" an !!!! genial auch die kulisse..........

ich denke nach diesem erlebnis wirst du noch viel mehr spass an deinem "kleinen daffodil" haben !!!!

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 528
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron