DAF 66 - Solex 32 EHSA Vergaser überholen

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

DAF 66 - Solex 32 EHSA Vergaser überholen

Beitragvon frikkler » Freitag 27. April 2018, 20:55

Hallo Zusammen!

Nachdem ich bei meinem DAF die Zündanlage überholt habe und er immer noch wie ein Sack Nüsse lief bzw. zwischenzeitlich immer wieder ausging, war nun der Vergaser dran. Einstellen ließ sich nichts wirklich, das Kaltstartverhalten war schrecklich, das Gemisch nicht wirklich regulierbar. Nach mehreren (erfolglosen) Versuchen des Einstellens gemäß Reparaturhandbuch, hab ich den Vergaser dann mal genauer untersucht. Und siehe da: In der Schwimmerkammer stand der Dreck, die Chokeklappe fand sich im Luftfilter wieder und auch die Hauptdüse war nicht mehr wirklich frei. Also hab ich kurzerhand den Vergaser ausgebaut und einen neuen Dichtungssatz im Internet bestellt. Das Hitzeschutzblech, welches mit Asbest belegt ist, wird auch überarbeitet. Die Asbest-Hitzeschutzplatte habe ich entfernt (wichtig hierbei: möglichst Staub vermeiden und den Asbest am besten immer feucht halten, um ein austreten der feinen Fasern weitesgehend zu verhindern) und werde ihn nun durch Hitzschutzfolie ersetzen. Wenn ihr noch Tipps habt, was man noch beachten sollte und wonach man auch gucken könnte immer her damit :wink:

WhatsApp Image 2018-04-27 at 21.13.27(2).jpeg
Ansicht oben

WhatsApp Image 2018-04-27 at 21.13.28.jpeg
Ansicht mit Hitzeschutzplatte aus Asbest

WhatsApp Image 2018-04-27 at 21.13.27(1).jpeg
Ohne Chokeklappe

WhatsApp Image 2018-04-27 at 21.13.27.jpeg
Ansicht mit entfernter Hitzeschutzplatte
Benutzeravatar
frikkler
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 6. April 2018, 20:19
Wohnort: Kreis Kleve
Fahrzeug(e): DAF 66 L 1974
VW LT31 Ex-Feuerwehr 1981
VW Golf II 1,3l NZ 1990
VW Golf IV 1,9l TDI 2002

Re: DAF 66 - Solex 32 EHSA Vergaser überholen

Beitragvon frikkler » Sonntag 29. April 2018, 17:24

Soo, heute gings dann weiter.
Ich habe die Chokeklappe wieder eingebaut und den Vergaser gereingt. Dabei kam gefühlt 1Kg Dreck zusammen, der sich über die Jahre am Vergaser abgesetzt hat. Die Chokeklappe wird allerdings keine Lagnzeitlösung sein, da das Loch für die Führung so sehr ausgeleiert ist, dass die Klappe nach einiger Zeit wieder abfallen könnte. Beim DCN gibt's die ja aber neu (in verbesserter Ausführung), von daher kann ich beim nächsten mal dann auf das Ersatzteil zurückgreifen um ein erneutes herausfallen zu verhindern. Jetzt warte ich noch auf den neuen Dichtungssatz und die Hitzeschutzmatte und dann kanns weiter gehen.

Gruß,
Lukas

WhatsApp Image 2018-04-29 at 18.17.00.jpeg
Der Dreck muss ab...doch das war erst der Anfang...

WhatsApp Image 2018-04-29 at 18.17.01(1).jpeg
Chokeklappe wieder eingebaut
Benutzeravatar
frikkler
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 6. April 2018, 20:19
Wohnort: Kreis Kleve
Fahrzeug(e): DAF 66 L 1974
VW LT31 Ex-Feuerwehr 1981
VW Golf II 1,3l NZ 1990
VW Golf IV 1,9l TDI 2002

Re: DAF 66 - Solex 32 EHSA Vergaser überholen

Beitragvon frikkler » Montag 7. Mai 2018, 21:39

Soo, der Vergaser ist wieder eingebaut und eingestellt. Einen Benzin Vorfilter gabs auch noch dazu, damit sich nicht wieder so viel Dreck im Vergaser sammeln kann. Die Hitzschutzfolie habe ich neu aufgeklebt und alle Dichtungen und die Membran ausgetauscht.
Dann durfte der DAF auch direkt mal eine weite Teststrecke fahren, es ging zu den Dafhobby Tagen ins 120km entfernte Sittard. Hat sehr viel Spaß gemacht! Der DAF hat die Stecke auch ohne Mucken gemeistert.

Gruß,
Lukas

WhatsApp Image 2018-05-07 at 22.29.14.jpeg
Vergaser mit neu montierter Hitzeschutzfolie

WhatsApp Image 2018-05-07 at 22.29.25.jpeg
Dichtungssatz

WhatsApp Image 2018-05-07 at 22.35.48.jpeg
Dafhobby Tage in Sittard
Benutzeravatar
frikkler
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 6. April 2018, 20:19
Wohnort: Kreis Kleve
Fahrzeug(e): DAF 66 L 1974
VW LT31 Ex-Feuerwehr 1981
VW Golf II 1,3l NZ 1990
VW Golf IV 1,9l TDI 2002


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste